Was ist echtes Lastminute Reisen?

Ursprünglich begannen die Fluglinien, leere Sitzplätze im Flugzeug kurz vor dem Abflug günstig anzubieten. Damit erklärt sich auch die Herkunft des Begriffes, denn dies konnte tatsächlich wenige Minuten vor dem Abflug sein. Es war durchaus üblich, mit vollem Gepäck zum Flughafen zu fahren, ohne zu wissen, wohin die Reise geht. Je nach Ticket-Angebot wurde diese Entscheidung dann vor Ort getroffen. Derart billige Flüge haben sich natürlich schnell herumgesprochen, und Lastminute wurde zum Trend.

Doch damit begann auch der Marketing-Missbrauch des Begriffs „Lastminute“

Was ist pseudo Last-Minute?

Nachdem die Nachfrage nach Lastminute immer größer wurde, und jene nach Reisen zum Vollpreis immer geringer, begannen die Lastminute-Anbieter aus dem Boden zu schießen. Natürlich merkten die Anbieter schnell, dass es vielen Konsumenten schon reichte, wenn nur „Last-Minute“ am Angebot vermerkt war. Ob es tatsächlich einen Preisvorteil gibt, interessiert offenbar nicht jeden. Und auch die Zeitpunkte der Buchung bewegten sich immer weiter nach vorne. Von den ursprünglichen „letzten Minuten“ kann heute keine Rede mehr sein, ein bis zwei Wochen sind die Regel. Wer allerdings sechs Wochen vor der Abreise ein Angebot als „Lastminute-Reise“ bezeichnet, hat das Konzept wohl nicht ganz verstanden, oder versucht es bewusst zu missbrauchen – solche Angebote sind daher mit Vorsicht zu betrachten. Man muss allerdings auch sagen, dass es eine entsprechende Nachfrage gibt, und die Anbieter diese natürlich mit Freude – und zu hohen Preisen – erfüllen.

Echte Lastminute Reisen

Wir haben hier einige Anbieter ausgewählt, die sich auf echte Lastminute Reisen spezialisiert haben – größtenteil bieten sie gar keine anderen Reisen an, oder zumindest strikt getrennt vom Lastminute-Angebot.

Schlagwörter: